Innocent Smoothie – Grüne Fruchtbombe

Das Ding ist ja, wenn man die Fasern den Früchten entnimmt, bleibt meist das Sättigungsgefühl aus und man trinkt und trinkt, doch wird nicht voll. Wenn man einen Apfel, eine Kiwi und eine Orange erst kauen muss, sieht das schon anders aus. Wir wollten aber mal wieder ein paar smoothies tasten. Das Blaue vom Himmel versuchen diese bereits über Jahre hinweg ordentlich erprobten Saftschubsen einem ja immer anzudrehen. Vielleicht bin ich mit diesem statement etwas zu gehässig. Mann, muss erstmal selbst ran. Wir haben da ein Paket von innocent zugeschickt bekommen und konnten uns somit den neuen Grünen von “innocent” einverleiben. Ich meine, nicht umsonst sind deren Buddeln in die Kühlregalen unserer Läden mittlerweile europäischer Marktführer auf ihrem Gebiet, haben in dieser Hinsicht alles richtig gemacht. Bei den smoothies sagen sie selber:

*außer unsere Super Smoothies. Die reichern wir zusätzlich mit Vitaminen an und geben zerriebene Leinsamen dazu. Und in unsere Säfte mit Apfel geben wir ein bisschen Vitamin C, damit die Äpfel nicht braun werden.

..ohne Konzentraten und irgendein schnörkeliges geschmackliches Zusatz-Tri-Tra-Tralala drum herum. Der Taste aus gleich mehreren Komponenten wie Apfel, Spinat, Grünkohl, ein Spritzer Saflor – und Spirulina-Extrakt (Mikroalgen), Zucchini oder auch Baobab spühlt sich soft die Zunge und den Gaumen entlang…nomonomnom…solides functional food. Hype hin oder her – er schmeckt mir wirklich.

Innocent Smoothies tasting

Pin It

Hinterlasse eine Antwort

Protected by WP Anti Spam